Lokomotiven - 1910.pdf

Lokomotiven - 1910 PDF

Die Sächsische Maschinenfabrik in Chemnitz war eines der bedeutendsten Maschinenbauunternehmen in Sachsen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und den ersten beiden Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Die Schwerpunkte des Unternehmens bestanden in der Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Dampfmaschinen und Lokomotiven (1848-1929). Insgesamt 4.699 Lokomotiven verließen die Fertigung des Unternehmens zwischen 1848 und 1929. Der Großteil wurde an die Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen ausgeliefert, Abnehmer für die Lokomotiven waren aber weltweit zu finden. (Wikipedia) Im vorliegenden Band wird das gesamte Lieferprogramm an Lokomotiven von 1910 ausführlich in Wort und Bild vorgestellt.Nachdruck der Originalauflage Ausgabe 1910.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 3.68 MB
ISBN 9783957700063
AUTOR none
DATEINAME Lokomotiven - 1910.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/01/2020

Besonders ausgeprägt war diese Erscheinung bei den Engerth-Lokomotiven. Sowohl kleine Rangierlokomotiven als auch schwere Maschinen für den Güterzugbetrieb, Schnellfahrlokomotiven mit Stromlinienverkleidung und Maschinen mit Mallet-Triebwerk wurden … Digitale Sammlungen: Lokomotiven - SLUB Dresden