Ein Leben für Jerusalem.pdf

Ein Leben für Jerusalem PDF

Als Sohn einer in der österreichisch-ungarischen Donaumonarchie ansässigen jüdischen Familie wurde Teddy Kollek 1911 in Wien geboren. Nach dem Ersten Weltkrieg schloß er sich einer jüdischen Jugendorganisation an. Unter Einfluß des Zionismus sah es Kollek bald als sein Lebensziel an, in Palästina zu siedeln. 1934 erhielt er das Einreisevisum in das damals noch britische Mandatsgebiet und arbeitete in einem Kibbuz. In der Nazizeit und im Krieg half er von England und der Türkei aus gefährdeten Juden bei der Flucht. Er lernte viele einflußreiche Zionisten kennen, die maßgeblich am Aufbau des Staates Israel beteiligt waren. 1947 war er in geheimer Mission in Amerika. 1948 wurde er zunächst Leiter der Amerikaabteilung des Außenministeriums und ging dann für einige Zeit an die israelische Botschaft in Washington. Später war er Chef im Büro des Ministerpräsidenten Ben Gurion. 1965 wurde Teddy Kollek zum Bürgermeister von Jerusalem gewählt. In drei Nachworten arbeitet Teddy Kollek die für Jerusalem bedeutsamen Ereignisse auf und entwickelt seine Vorstellungen für die Zukunft dieser Stadt.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 5.62 MB
ISBN 9783596112692
AUTOR Teddy Kollek, Amos Kollek
DATEINAME Ein Leben für Jerusalem.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 03/04/2020

Die besten Filme - Jerusalem | Moviepilot.de Das Jerusalem-Syndrom ist ein deutsch-israelischer TV-Psychothriller, in dem sich eine schwangere Frau für die kommende Mutter Gottes hält, was ihr Leben in tödliche Gefahr bringt. Mehr Fit für die Zukunft in Jerusalem - WELT