Winsor McCays Little Nemo – Gesamtausgabe 1905–1909.pdf

Winsor McCays Little Nemo – Gesamtausgabe 1905–1909 PDF

Winsor McCay (1869–1934) war eine der Schlüsselfiguren der amerikanischen Unterhaltungsindustrie zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Als Pionier des Animationsfilms schrieb er Filmgeschichte, berühmt aber machten ihn seine Geschichten um Little Nemo, einen kleinen Helden im Pyjama, der zum größten Traumreisenden des 20. Jahrhunderts wurde. Allwöchentlich zog es McCays Protagonisten in einem ganzseitigen Zeitungscomicstrip vom Kinderbett schnurstracks nach Slumberland, wo er wundersamen Gestalten begegnete und in psychedelischen Szenerien surreale Abenteuer erlebte. Winsor McCays virtuoses Spiel mit Panelaufteilung, Perspektiven, Timing und Erzählebenen sowie sein Interesse an architektonischen Details hat zahllose Künstler beeinflusst, darunter Robert Crumb und Federico Fellini.Winsor McCays Little Nemo – Gesamtausgabe 1905–1909 enthält in prächtiger Kolorierung sämtliche 220 Abenteuer Nemos. Im illustrierten, 150-seitigen Einführungsessay setzt sich der Kunsthistoriker und Comicexperte Alexander Braun kenntnisreich mit der kunst- und kulturhistorischen Bedeutung von McCays Traumerzählung auseinander und zeichnet das wechselvolle Leben McCays nach, eines der innovativsten und kühnsten Pioniere der Comicgeschichte.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.45 MB
ISBN 9783836563086
AUTOR Alexander Braun
DATEINAME Winsor McCays Little Nemo – Gesamtausgabe 1905–1909.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 01/06/2020

Schlagworte | Portal Kunstgeschichte Alexander Braun: Winsor McCays Little Nemo. Gesamtausgabe 1905-1909, Taschen Verlag 2017 Gesamtausgabe 1905-1909, Taschen Verlag 2017 Ein Bett mit unendlich langen Beinen, riesenhafte Käfer, exotische Meerjungfrauen, Drachen, Affen im Frack – diese und andere Wunderwesen bevölkerten ab 1905 die Sonntagsausgaben des New York Herald und später des New York American.