Propaganda.pdf

Propaganda PDF

Edward Bernays (1891-1995) gilt als Vater der Public Relations. Bernays machte nicht nur das Werk seines Onkels Sigmund Freud populär, er bediente sich auch bei der Psychoanalyse und entwickelte auf ihrer Basis Methoden zur Steuerung der öffentlichen Meinung.PROPAGANDA (ein Begriff, den er später selbst in Public Relations umbenannte) ist Bernays Hauptwerk. In klarer Sprache, frei vom heute verbreiteten Branchenvokabular, legt er in Propaganda dar, worin sich Public Relations von Werbung unterscheidet. Er begründet, warum es von elementarer Bedeutung ist, die Meinung der Massen zu steuern – und erklärt an ganz konkreten Beispielen, wie das geht. Freimütig berichtet der Freud-Neffe, wie sich über den gezielten Zugriff auf das Unbewusste Waren verkaufen oder gesellschaftlich unpopuläre Maßnahmen durchsetzen lassen. Er schafft damit bis heute gültige Grundlagen für Unternehmens- und Regierungskommunikation und einen Klassiker des 20. Jahrhunderts, der in einer Reihe steht mit Machiavelli und Clausewitz.Mit einem Vorwort von Klaus Kocks und einem einordnenden Nachwort von Mark Crispin Miller, Professor für Medien- und Kommunikationswissenschaften an der New York University.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 7.94 MB
ISBN 9783936086355
AUTOR Edward Bernays
DATEINAME Propaganda.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 08/01/2020

5 days ago ... information, ideas, opinions, or images that give one part of an argument, which are broadcast, published, etc. in order to influence people's ... ЧЕРВЕНА ПРОПАГАНДА. 4.9K likes. Да превземем улиците!