Personalmanagement - Personalmarketing - Employer Branding.pdf

Personalmanagement - Personalmarketing - Employer Branding PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: sehr gut, Leuphana Universität Lüneburg (Weiterbildender Studiengang Sozialmanagement), Veranstaltung: F4 Personalmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Fachkräftemangel ist ein vieldiskutiertes Phänomen, welches unterschiedliche Wirtschaftszweige, u.a. auchden Bereich der Sozialwirtschaft, betrifft. Im Sektor der Sozialwirtschaft wird diese Thematik seit einiger Zeitunterschiedlich diskutiert. In den letzten dreißig Jahren hat dieser Bereich einen vielschichtigen Wandeldurchlebt, der auch die Bedingungen, unter denen dieser Wirtschaftszweig funktioniert, sehr verändert hat. ZurEntwicklung von Strategien zur Behebung oder Milderung des Fachkräftemangels in der Sozialwirtschaftscheint es auch für diesen Wirtschaftszweig erforderlich zu sein, sich mit den verschiedenen Formen personalwirtschaftlicherInstrumente auseinander zu setzen. In dieser Arbeit werden die grundsätzlichen Aspekteder Personalwirtschaft (Personalmanagement, Personalmarketing, Employer Branding), ihre Entwicklung undAbgrenzung untereinander dargestellt. In einem Theorie-Praxis-Transfer werden erste praxisorientierte Überlegungenfür den Bereich der Sozialwirtschaft unter Berücksichtigung ihrer besonderen Bedingungen dargelegt.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 2.44 MB
ISBN 9783640924653
AUTOR Martin Scheller
DATEINAME Personalmanagement - Personalmarketing - Employer Branding.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 02/03/2020

Ernst) liegen in den Bereichen Personalmarketing, Employer Branding und Recruiting sowie der Personal- und Managemententwicklung. Unter aktiver Mitarbeit ... Dabei werden Methoden aus dem Marketing auf das Personalmanagement ... Employer Branding ist nicht gleichzusetzen mit reinem Personalmarketing. Warum Unternehmen nicht gleich offen sind, nur weil sie Regenbogenflaggen posten. #Personalmanagement#Employer Branding. 13.02.2020 | Deidre Rath.