KZ-Aufseherinnen vor Gericht.pdf

KZ-Aufseherinnen vor Gericht PDF

Die KZ-Aufseherin Greta Bösel wurde am 3. Februar 1947 im ersten Ravensbrück-Prozess von einem britischen Militärgericht zum Tode verurteilt. Anhand der Prozessakten wird ihr Fall in dieser Untersuchung dargestellt und analysiert. In dem Versuch, ihr ein besonders brutales Vorgehen und eigenständiges Handeln nachzuweisen, ordnete die Anklage Greta Bösel in die Reihe der brutal types of women ein, für die das stereotype Bild der KZ-Bestien konstruiert wurde. Greta Bösel bekannte sich nicht schuldig und entwarf das Bild der machtlosen und unwissenden Frau. Ihre Aussagen können durch die Gegenüberstellung mit denen der Zeuginnen und den Forschungsergebnissen als Schuldabwehrstrategien entlarvt werden. Diese Arbeit stellt einen methodisch und inhaltlich innovativen Beitrag zur noch unzulänglich untersuchten NS-Täterschaft von Frauen dar.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 3.63 MB
ISBN 9783631584651
AUTOR Ljiljana Heise
DATEINAME KZ-Aufseherinnen vor Gericht.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 02/05/2020

Axel Eggebrecht über Irma Grese - YouTube 28.09.2016 · Prozessbeobachter Axel Eggebrecht beschreibt, wie er Irma Grese im Gerichtssaal erlebt hat.