DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Kärnten.pdf

DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Kärnten PDF

Eingebettet zwischen den Hohen Tauern im Nordwesten und den Karawanken und Karnischen Alpen im Süden, bietet Kärnten nicht nur eine spektakuläre Bergwelt, sondern auch glasklare Seen, die Badevergnügen par excellence garantieren, außerdem überaus liebenswerte Städte mit fast südländischem Flair und vielfältigem Kulturleben. Doch wo ist es landschaftlich ganz besonders reizvoll? Welche Kulturziele sollte man keinesfalls versäumen? Und wo ist es auch abseits der üblichen Touristenorte schön? Solche Fragen zur Urlaubsplanung beantwortet der Autor Walter M. Weiss gleich auf den ersten Seiten des Bandes. Wer hinter die Kulissen des beliebten Ferienlandes schauen möchte, begibt sich auf eine der zehn Entdeckungstouren und erkundet beispielsweise im Zollfeld die historischen Wurzeln Kärntens oder unternimmt eine Tour zu den verspielten Jugendstilbauten rund um den Wörthersee. Aktivurlauber können sich mithilfe detaillierter Wegbeschreibungen eine Etappe auf dem Millstätter Höhensteig erwandern oder auf dem Drauradweg nach Spittal radeln. Keinesfalls versäumen sollten Urlauber den Besuch der ganz persönlichen Lieblingsplätze des Autors # sei es Stein im Jauntal mit seinen Fresken der Pop-Art-Künstlerin Kiki Kogelnik, der skurrile Kleinsasserhof bei Spittal oder die schick designte art lodge in den Nockbergen. Präzise Citypläne, Wander- und Tourenkarten sowie eine großformatige Reisekarte im Maßstab 1 : 275.000 sind perfekte Helfer bei der Orientierung vor Ort. Auf www.dumontreise.de/kaernten hält der Autor überdies Online-Updates und zusätzliche Tipps zum Gratis-Download auf Smartphone und Tablet sowie als PDF zum Ausdrucken bereit.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 5.22 MB
ISBN 9783770174317
AUTOR Walter M. Weiss
DATEINAME DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Kärnten.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 02/05/2020

Karten, Reiseführer zu Österreich - morawa.at Verschwundene Orte, faszinierende Geschichte Was einmal war und nicht mehr ist, steht im Mittelpunkt dieser Entdeckungsreisen. Das Stadtbild Wiens veränderte und verändert sich unablässig: durch Abriss im Namen der "Verschönerung" und Regulierung der Stadt, durch Krieg und Katastrophen.