Die Opern von Aleksandr Dargomyzskij.pdf

Die Opern von Aleksandr Dargomyzskij PDF

Die Opern von Aleksandr Sergeevič Dargomyžskij (1813-69) verdeutlichen eine für das 19. Jahrhundert charakteristische Entwicklung in der Geschichte der russischen Oper: die Lösung von der vorherrschenden französischen Kultur und den Versuch, eine national geprägte Oper zu schaffen. Während Ésméralda, Dargomyžskijs erstes Werk für die Opernbühne, noch in der Tradition der Grand Opéra steht, finden sich in Rusalka bereits Ansätze zu einem neuen musikdramatischen Stil, der sich durch die Orientierung an Rhythmus und Tonfall der russischen Sprache auszeichnet. In seinem letzten Werk, dem Steinernen Gast, wendet sich Dargomyžskij in Anlehnung an Vladimir Stasovs Forderungen nach einer Ästhetik des musikalischen Realismus von geschlossenen Musikformen ab. Dargomyžskij hat die auf ihn folgende Komponistengeneration, vor allem die Repräsentanten des «Mächtigen Häufleins», nachhaltig beeinflußt.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.79 MB
ISBN 9783631372395
AUTOR Bettina Dissinger
DATEINAME Die Opern von Aleksandr Dargomyzskij.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 02/02/2020

Full text of "Bibliographie Des Musikschrifttums 1952-1953" This banner text can have markup.. web; books; video; audio; software; images; Toggle navigation Даргомыжский, Александр Сергеевич — …