Die Deutsche Barockgalerie im Schaezlerpalais.pdf

Die Deutsche Barockgalerie im Schaezlerpalais PDF

Dieser Prachtband ist ein Muss für alle Kunstfreunde und Barock-Liebhaber: Das Standardwerk zur Deutschen Barockgalerie stellt erstmals alle Exponate mit großformatigen Abbildungen und ausführlichen Beschreibungen vor. Die Deutsche Barockgalerie, die sich in den Räumlichkeiten des im 18. Jahrhundert erbauten Schaezlerpalais befindet, präsentiert in diesem historischen Rahmen die zahlreichen Meisterwerke des 17. und 18. Jahrhunderts aus den Sammlungsbeständen der Stadt Augsburg und verschiedener Leihgeber.Der Schwerpunkt liegt auf Werken der in Augsburg tätigen Barockmaler, darunter Joseph Heintz d. Ä., Johann Evangelist Holzer und Matthäus Günther. Während die Gemälde von Johann Heinrich Schönfeld und dem Künstlerkreis der frühen Augsburger Akademie einen Eindruck der Malerei des Hochbarock vermitteln, zeichnen die Werke der Bergmüller-Schüler Holzer und Günther die Entwicklung zum Rokoko nach, dessen Ausklang anhand von Arbeiten von Anton Graff, Anton Raphael Mengs und ihren Zeitgenossen nachvollzogen werden kann. Einleitende Beiträge zur Augsburger Barockmalerei, zum Schaezlerpalais und der historischen Ausstattung seiner Räumlichkeiten, zur Geschichte der Sammlung und den erhaltenen originalen Bilderrahmen runden den Band ab.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 1.34 MB
ISBN 9783422073371
AUTOR none
DATEINAME Die Deutsche Barockgalerie im Schaezlerpalais.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/03/2020

Die Deutsche Barockgalerie ist ein ambitioniertes Unternehmen des ehemaligen Museumsdirektors Bruno Bushart und geht auf das Jahr 1964 zurück. Er fand, dass Augsburg "als eine Hauptstadt des Schaezlerpalais - Museen Das Schaezlerpalais, 2006 nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen wiedereröffnet, beherbergt neben dem Rokokofestsaal auch die Deutsche Barockgalerie, die Grafische Sammlung, die Karl und Magdalene Haberstock-Stiftung und die Staatsgalerie in der Katharinenkirche.