Das Evangelium in der Geschichte der Frömmigkeit.pdf

Das Evangelium in der Geschichte der Frömmigkeit PDF

Durch das Evangelium tritt die Kirche als »congregatio sanctorum«, als Versammlung der Heiligen, in die Geschichte. In den Strukturen und Ereignissen der Geschichte lebt sie freilich als »corpus permixtum«, als Körperschaft, in der Glaubende und Nichtglaubende versammelt sind. Die Kirchengeschichte hat es grundsätzlich mit dieser Spannung in ihrem Gegenstand zu tun. Als kritische Historie ermittelt sie Abläufe und Geschehnisse, durch die die Kirche in die Geschichte verflochten ist. Dabei begegnen ihr unterschiedliche Gestalten kirchlicher Ordnung, miteinander konkurrierende christliche Lebensentwürfe, hervorstechende individuelle Lebensläufe, die sie in eine Gesamtbetrachtung zu integrieren hat.Die Aufsätze dieses Bandes verfolgen an ganz verschiedenen Orten der Kirchengeschichte den Zusammenhang zwischen dem Evangelium, das zum Glauben ruft, und der Geschichte, in der der Glaube lebt. Dabei achtet Johannes Schilling stets auf die vielfältigen Grundgestalten christlichen Lebens, wie sie in christlich geprägten Lebensläufen zur Erscheinung kommen und institutionell zur Geltung gebracht werden. Die sachliche Mitte und der theologische Maßstab der historischen Beobachtungen finden sich in der reformatorischen Neuentdeckung des Evangeliums, das seine gründende und kritische Kraft auch in der Nachgeschichte der Reformation zur Anschauung bringt.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 1.97 MB
ISBN 9783374045228
AUTOR Johannes Schilling
DATEINAME Das Evangelium in der Geschichte der Frömmigkeit.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/05/2020

Das Protoevangelium des Jakobus ist das früheste und mit Abstand wichtigste apokryphe Evangelium mit den größten Wirkungen auf Theologie und Kunst sowohl in der Ost- als auch der Westkirche. Motive aus dem Jakobusevangelium finden sich dementsprechend häufig in der christlichen Ikonographie wieder (z. B. in Da Vincis Maria in der Grotte Bibeltext - Deutsche Bibelgesellschaft Der Verfall der Frömmigkeit in der Endzeit. 3 1 Das sollst du aber wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten kommen werden.. 2 Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos,. 3 lieblos, unversöhnlich, schändlich, haltlos, zuchtlos, dem Guten feind,. 4 Verräter, unbedacht, aufgeblasen.