Aktionärsvereinbarungen.pdf

Aktionärsvereinbarungen PDF

Zum Werk Das vorliegende neue Handbuch ist die erste für die Praxis bestimmte Einzeldarstellung in Buchform, die die Gestaltung von Aktionärsvereinbarungen im Zusammenhang behandelt. Derartige Vereinbarungen sind bei nicht börsennotierten AGs besonders stark verbreitet, kommen aber auch bei der börsennotierten AG vor. Aktionäre regeln darin untereinander schuldrechtlich die Wahrnehmung ihrer auf die AG bezogenen Rechte und Pflichten. Obwohl Aktionärsvereinbarungen sich am Einzelfall orientieren, gibt es Regelungselemente, die in allen Fällen üblich, sinnvoll oder gar notwendig sind. Die grundsätzliche Vertragsfreiheit der Aktionäre steht in einem Spannungsverhältnis zum aktienrechtlichen Gebot der Satzungsstrenge ( 23 Abs. 5 AktG). Dies erhöht den Informationsbedarf, den das neue Werk deckt. Behandelt werden zunächst die in der Praxis herausgebildeten und in Konfliktfällen bewährten typischen Elemente einer Aktionärsvereinbarung, jeweils mit Blick auf die praktische Umsetzung. Zu jedem Regelungsbereich werden Gestaltungsvarianten genannt und Formulierungsvorschläge unterbreitet. Abschließend wird modellhaft eine Aktionärsvereinbarung in ihrer Gesamtheit vorgestellt. Standardwerke zum Aktienrecht behandeln die Aktionärsvereinbarung weitaus weniger fokussiert. Eine formularmäßige Aufbereitung fehlte bislang völlig. Vorteile auf einen Blickkonzentrierte, praxisgerechte DarstellungAutoren sind anwaltlich und publizistisch erfahrene ExpertenFormulierungsmuster Zielgruppe Vor allem für Aktionärsvertreter und anwaltliche Berater von Aktionären, Notare, Banken.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 1.82 MB
ISBN 9783406658068
AUTOR Thomas Trölitzsch, Felix Born, Tim Johannsen-Roth
DATEINAME Aktionärsvereinbarungen.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 04/02/2020

Wilde Rechtsanwälte: Aktionärsvereinbarung ... Aktionärsvereinbarung, Beteiligungsvereinbarung. Für die gilt im Wesentlichen das entsprechend, was bei der Gesellschaftervereinbarung der GmbH-Gesellschafter zu beachten hat.. Eine relevante Ausnahme ist bis zu einer möglichen klaren Aussage eines Obergerichts, dass Bestimmungen zu Ausschüttungen/ Erlöspräferenzen sicherheitshalber - anders als bei der GmbH - in der Satzung …