Achim Burow - Gedichte.pdf

Achim Burow - Gedichte PDF

Achim Burow wurde am 12.Februar 1951 in Berlin geboren. Er besuchte in Prenzlauer Berg die Polytechnische Oberschule und wechselte nach der 8.Klasse zur renommierten Kant-Oberschle in Berlin-Lichtenberg, wo er nach Beenden der 12.Klasse das Abitur ablegte. – Zuvor hatte er gleichlaufend mit der Schule die Fachar- beiterprüfung als Betonbauer mit „gut“ bestanden. Sein Traum, in Weimar Architektur zu studieren, erfüllte sich leider nicht – das Ersatzstudium der „Technischen Stadt- und Gebietsplanung“ füllte ihn nicht aus. Er ließ sich nach einem Jahr exmatrikulieren und kam nach Berlin zurück.Er begann nun, sich mehr und mehr mit Lyrik zu beschäftigen und fand im Lyrikklub Pankow Gleichgesinnte mit denen er sich austauschen konnte. Im Franzklub an der Kulturbrauerei hatten Freunde seine Gedichte vertont und es gab hin und wieder Abende mit Musik und Lyrik. Als Kleindarsteller und Bühnenarbeiter fand er Kontakt zur Kunst und zu Künstlern.Als er am 3.Mai 2015 plötzlich an einem Herzinfarkt verstarb hinterließ er an die einhundert Gedichte woraus dieser Lyrikband entstand.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 7.67 MB
ISBN 9783869377957
AUTOR Achim Burow
DATEINAME Achim Burow - Gedichte.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 05/01/2020

Achim Reichel war ein Rebell, ein 68er und Aufbegehrender, aber auf seine ganz eigene Art. „Politisches Lied muss nicht immer Parolen- Singen bedeuten“, sagt er, „der Sound einer Musik ist auch eine Haltung, der Sound kann auch unangepasst sein“.