Wie der Schnee weiß wurde und andere Märchen.pdf

Wie der Schnee weiß wurde und andere Märchen PDF

In Märchen, egal, vom wem oder was sie handeln, ob von einem Fuchs, einem Mülleimer oder einer Taube, geht es eigentlich immer um die Menschen.Ja, Märchen sind wie ein Zauberspiegel, in den man hineinsieht und worin man Zauberwesen in vielerlei Gestalt beobachten kann. Und so interessant diese Wesen selbst auch sind, der Spiegel ist vor allem darum ein Zauberspiegel, weil wir in ihm sehen, wie Menschen, ganz ohne sich verstellen zu können, tatsächlich sind: gut oder böse, stark oder schwach, schön oder häßlich (und das meint nicht nur ihr Aussehen, nicht wahr?), unschuldig oder verworfen, verständig oder töricht, liebevoll oder gleichgültig, fürsorglich oder verletzend, entsagend oder begehrlich, großzügig oder eigensüchtig, demütig oder stolz - und vieles andere noch.In den Märchen dieses Buches ist das jedenfalls so.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 7.66 MB
ISBN 9783842351318
AUTOR Manfred Stutz
DATEINAME Wie der Schnee weiß wurde und andere Märchen.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 02/02/2020

Weil das Rote im weißen Schnee so schön aussah, dachte sie bei sich: Hätt' ich ein Kind, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie das Holz an dem Rahmen! Bald darauf bekam sie Schneewittchen – Klexikon - Das Freie Kinderlexikon Sie bekam eine Tochter, die wunderhübsch war. Leider verstarb die Königin nach der anstrengenden Geburt und der König heiratete eine andere Frau. Die Prinzessin wurde Schneewittchen genannt, denn sie hatte eine Haut so weiß wie Schnee, Lippen so rot wie Blut und ihre Haare waren so schwarz wie …