Bildungsprozesse des Subjekts.pdf

Bildungsprozesse des Subjekts PDF

In den siebziger Jahren plädierte Ulrich Oevermann für einen Paradigmenwechsel in der Sozialisationsforschung und vollzog diesen in eigenen Beiträgen zu einer Theorie der Bildungsprozesse des Subjekts wie auch zur Begründung einer hermeneutischen Erziehungswissenschaft. Der Autor rekonstruiert die Grundannahmen dieses Theorie- und Forschungsprogramms sowie die darin angelegte wechselseitige Integration der Piagetschen Entwicklungspsychologie, der Freudschen Psychoanalyse und Meads soziologischer Erklärung von Prozessen der Individualisierung - eine Theoriestrategie, die zunehmend die sozialisationstheoretische Theoriediskussion - wenn auch mit unterschiedlichen Akzentsetzungen - prägt. Die Werkrekonstruktion führt exemplarisch in die systematischen Grundfragen einer sozialwissenschaftlichen Theorie der Bildungsprozesse des Subjekts ein.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 5.17 MB
ISBN 9783531130828
AUTOR Hansjörg Sutter
DATEINAME Bildungsprozesse des Subjekts.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 02/06/2020

Erziehung steht in dem konstitutiven Dilemma, Kinder zu Subjekten zu erziehen und zugleich ihren Subjektstatus, das kindliche Selbst, in der pädagogischen Situation zu gewährleisten und anzuerkennen (vgl. Winkler 1988, S.99). Dies ist nun keine tautologische Formulierung, denn das Ziel der Erziehung, also das, was möglich sein wird, muss in