Aufbruch.pdf

Aufbruch PDF

Die Officina, das Industriewerk der SBB in Bellinzona, ist mehr als eine Eisenbahnreparaturwerkstätte. Der gnadenlose Konkurrenzkampf um den Standort hat schon zur Zeit der Eröffnung der Gotthardbahn 1882 gezeigt, welch wirtschaftliche Bedeutung dieser Betrieb für die ländlichen Orte entlang der Gotthardlinie hatte. So wie die Bahn gesamthaft das Tessin aus Isolation und Zurückgebliebenheit befreite, wurde die Officina zum Motor der Stadtentwicklung von Bellinzona. Nach wie vor ist das Industriewerk einer der wichtigsten Arbeitgeber der Region, aber auch ein Symbol für den föderalistischen Zusammenhalt des Landes. Die Solidaritätswelle während des einmonatigen Streiks 2008 machte das überdeutlich. Hanspeter Gschwend skizziert anhand der Geschichte der Officina die Bedeutung der Eisenbahn für die Entwicklung der Südschweiz und für das Verhältnis zwischen den Bevölkerungen beidseits der Alpen. In elf Kapiteln erzählt er typische Episoden und Anekdoten und liefert die dazugehörigen Fakten. Dabei stützt er sich auf einen reichhaltigen Fundus unveröffentlichter Dokumente.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 6.69 MB
ISBN 9783038101055
AUTOR Hanspeter Gschwend
DATEINAME Aufbruch.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 08/02/2020

Aufbruch. Goldne Lüfte locken leis, Blaue Fernen winken. Wenn ich eine Wonne weiß, Sollt’ ich sie nicht trinken? Meine Seele modert schier, Soll ich sie nicht baden? Eine Quelle fern von hier Lockt mit Glück und Gnaden. Wenn ich fühle, was mir frommt, Zoll ich schmachtend büßen? Lenz, mein lieber Liebster, kommt! Soll ich ihn nicht