17. Internationales Stuttgarter Symposium Bd.1/2.pdf

17. Internationales Stuttgarter Symposium Bd.1/2 PDF

Die Anforderungen an Forschung und Entwicklung in der Automobilindustrie ändern sich kontinuierlich. Hersteller und Zulieferer müssen einerseits globale Lösungen entwickeln, andererseits aber Kundenbedürfnisse und legislative Vorgaben einzelner Märkte berücksichtigen. Selbst bei der Emissionsgesetzgebung herrscht alles andere als globale Einigkeit. In Europa wird ab September 2017 die Messung der real-driving emissions (RDE) eingeführt. Damit wird die Bewertung der Schadstoffemissionen vom Prüfstand auf die Straße verlagert, mit umfassenden Konsequenzen für die Antriebsentwicklung. Zudem wird in verschiedenen Weltregionen die lokale Einführung von Zonen mit schadstoffemissionsfreiem Verkehr gefordert. Überlagert wird all dies durch die laufende Absenkung der CO2-Grenzwerte für die Fahrzeugflotten. Alle Weltregionen haben hier unterschiedliche Absenkungsschritte definiert. Dies alles wird noch getoppt von steigenden Ansprüchen an Komfort und Emotionalität des Automobils. Wie reagiert nun die Automobilindustrie im Spannungsfeld zwischen zunehmender Globalisierung und möglichst global zu vermarktender Produkte auf der einen Seite und den neuen, von Regionen abhängigen Anforderungen an das Fahrzeug und der dazugehörigen Variantenvielfalt auf der anderen Seite? Welche technischen Konsequenzen ergeben sich hieraus? Darüber und über vieles mehr werden Experten aus Industrie und Wissenschaft beim Symposium berichten.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 1.42 MB
ISBN 9783658169879
AUTOR none
DATEINAME 17. Internationales Stuttgarter Symposium Bd.1/2.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 05/03/2020

17 M. Georg Wolfgang Panzer, Annalen der lteren deutschen Litteratur oder Anzeige und Beschreibung der jenigen Bcher welche von Erfindung der Buchdruckerkunst bis 1520 in deutscher Sprache gedruckt worden sind, Nrnberg 1788, S. 36, Art. 60. 6000 Jahre Mathematik. Eine kulturgeschichtliche Zeitreise ...